Die digitale Transformation betrifft alle Branchen und Geschäftsbereiche. Besonders kleine und mittelständische Unternehmen haben es schwer, ihre digitalen Projekte voran zu bringen und damit auch ihre Wettbewerbsfähigkeit zu stärken. Hier hilft ‚go-digital‘, das staatliche Förderprogramm vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi). In Anspruch nehmen können die Fördergelder (bis zu 50% der Projektsumme) KMU der gewerblichen Wirtschaft oder des Handwerks.

Ziel ist die Vermeidung von wirtschaftlichen Schäden, die Minimierung von Risiken durch Cyberkriminalität sowie der selbständige Betrieb von grundlegenden erforderlichen IT-Sicherheitsmaßnahmen.

 

Bis zu 50 % Fördergelder vom Staat für kleine und mittelständische Unternehmen!

Wir sind autorisierte Berater für go-digital, das Förderprogramm für Digitalisierung im Mittelstand. Erfahren Sie nachfolgend, ob und wie Sie profitieren können:

Mit seinen drei Modulen ‚Digitalisierte Geschäftsprozesse‘, ‚Digitale Markterschließung‘ und ‚IT-Sicherheit‘ unterstützt Sie das Förderprogramm go-digital nicht nur bei der Optimierung von Prozessen und der Erschließung zusätzlicher Marktanteile durch Digitalisierung, sondern finanziert auch Maßnahmen, mit denen Sie Ihr Unternehmen vor dem Verlust sensibler Daten schützen.

Das BMWi hat Schneider + Wulf als kompetentes Beratungsunternehmen im Bereich IT-Sicherheit für go-digital autorisiert. Damit können wir kleine und mittelständische Unternehmen im bürokratischen Teil, also bei der Antragstellung, der Abrechnung und dem Berichtswesen, unterstützen.

 

Wer kann die Förderung über go-digital beantragen?

Eine Förderung können Unternehmen beantragen, die

    • zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses weniger als 100 Mitarbeiter beschäftigen,
    • im Jahr vor dem Vertragsabschluss einen Jahresumsatz oder eine Jahresbilanzsumme von höchstens 20 Millionen Euro haben und
    • eine Förderfähigkeit nach der De-minimis-Verordnung besitzen (Details dazu erfahren Sie von uns)

Das Unternehmen muss zudem eine Betriebsstätte oder Niederlassung in Deutschland haben und darf zusammen mit seinen ‚Partnerunternehmen‘ und ‚verbundenen Unternehmen‘ die zuvor genannten Voraussetzungen für Mitarbeiterzahl und Jahresumsatz oder Bilanzsumme nicht überschreiten.

 

Welche Leistungen beinhaltet die Förderung mit go-digital?

    • Risiko- und Sicherheitsanalyse (Bewertung von Bedrohungen und möglichen Schwachstellen) der bestehenden oder neu geplanten betrieblichen IT-Infrastruktur
    • Maßnahmen zur Initiierung/Optimierung von betrieblichen IT-Sicherheitsmanagementsystemen

 

Wie läuft eine Projektförderung ab?

Ein autorisiertes Beratungsunternehmen und ein interessiertes Unternehmen kommen zusammen und stimmen ein mögliches Förderprojekt ab. Sind sich beide Partner einig, dass eine Projektförderung beantragt werden soll, schließen sie einen Beratungsvertrag, welcher die Anzahl der Beratungstage, die Honorarleistung, die Eigenbeteiligung sowie eine Vorhabenbeschreibung beinhaltet.

Daraufhin stellt das Beratungsunternehmen für das zu beratende Unternehmen den Förderantrag im Förderprogramm go-digital. Nach Erhalt des Zuwendungsbescheides beginnt die eigentliche Beratungsleistung und Umsetzung. Mit Beendigung der Projektlaufzeit von maximal sechs Monaten erstellt das Beratungsunternehmen eine Rechnung über die Eigenbeteiligung sowie einen Verwendungsnachweis.

Verläuft die Prüfung des Verwendungsnachweises wie geplant, wird dem beratenen Unternehmen eine entsprechende De-Minimis-Bescheinigung ausgestellt.

 

Sprechen Sie uns gerne zu dem Förderprogramm go digital an und profitieren von den Fördermitteln des BMWi für ein höheres IT-Sicherheitsniveaus Ihres Unternehmens!

Ob ein Digitalisierungsprojekt Ihres Unternehmens gefördert werden kann und wie der konkrete Projektablauf gestaltet wird, erfahren Sie Sie von uns in einem kostenlosen Erstgespräch. Hier besteht für Sie ebenfalls die Möglichkeit, Ihre konkrete Projektidee mit unseren Spezialisten zu diskutieren und auf Förderfähigkeit hin zu überprüfen.

 

Gerne unterstützen wir Sie bei der Digitalisierung Ihres Geschäftsalltags und dem steigenden Sicherheitsbedarf bei der digitalen Vernetzung. Sie erreichen uns unter der kostenfreien Nummer 0800 4883 338.

 

Infoflyer zum Förderprogramm go-Digital (PDF, 440 KB)

Weitergehende Informationen zum Beratungsprogramm go-digital finden Sie hier!