Haben Sie auch schon das Schreiben Ihrer Bank erhalten, in welchem Sie darüber informiert werden, dass das iTAN-Verfahren abgeschaltet wird und Sie zum neuen, sicheren photoTAN-Verfahren wechseln sollen beziehungsweise müssen? Ziel ist das Erschaffen einer ‚starken‘ Kundenauthentifizierung, um damit die Sicherheit beim Online Banking zu erhöhen.

Das erweiterte Verifizierungsverfahren ist in diesem Fall zum Schutz Ihrer persönlichen Werte da. Als Inhaber oder Geschäftsführer eines Unternehmens sollte Ihnen dieses Thema auch wichtig sein, um die Werte Ihres Unternehmens zu schützen. Denn, wie Sie wissen, gibt es unzählige Möglichkeiten, Passwörter zu stehlen.

Wie also können Sie sicher sein, dass sich nicht eine fremde Person in Ihrem Netzwerk anmelden möchte?

Mit einer Multifaktor-Authentifizierung (MFA) können Sie dem Angreifer mehrere, unüberwindbare Barrieren bauen. Wir selbst setzen die Lösung AuthPoint von WatchGuard ein, denn sie bietet eine einfache und effektive Multifaktor-Authentifizierung, die überall verfügbar ist.

Zusätzlich zur Passwort-Eingabe erfolgt ein weiterer Eingabecode zur Authentifizierung. Aber warum heißt es Multifaktor-Authentifizierung? Die Multifaktor-Authentifizierung beschreibt folgende Faktoren: Ihr Passwort, den Code via Push Message, die Telefon-Biometrie sowie einer daraus generierten sogenannten ‚Telefon-DNA‘.

Die verwendete Mobile App von AuthPoint ist zudem kompatibel mit Apple iOS und Android. Sollte für die Nutzung der App keine Internet-Verbindung bestehen, so hat man auch die Möglichkeit, sich seinen Code via QR Code generieren zu lassen. Und selbst wenn Sie kein Telefon zur Verfügung haben und auch die App für Sie nicht zugängig sein sollte, so steht Ihnen das AuthPoint-Portal browserbasierend im Web zur Verfügung.

 

Wie funktioniert AuthPoint?

Sie melden sich – wie gewohnt – mit Ihrem Passwort an. WatchGuard nutzt dafür ein Portal, in dem das Passwort hinterlegt ist. Nach der Eingabe erhalten Sie den zweiten Authentifizierungscode per Push Message, welchen sie zusätzlich eingeben. Ein Angreifer könnte zwar Ihr Passwort stehlen, müsste dann jedoch auch Ihr Mobiltelefon haben, um sich zu einem System Zutritt zu verschaffen.

 

Kundenbetreuer Sebastian Gottschalk erklärt: „Mithilfe von Passwort-Richtlinien kann man im Unternehmen schon recht viel Sicherheit schaffen, indem man Passwörter mit bestimmten Voraussetzungen wie Anzahl der Zeichen, Sonderzeichen, Groß- und Kleinbuchstaben sowie Ziffern vorschreibt und diese auch regelmäßig ändert. Im besten Fall verfügen Sie über ein Passwort-Tool, das komplexe und einzigartige Passwörter erzeugt.

Nichtsdestotrotz ist man nie davor gefeit, dass eine nicht berechtigte Person das Passwort eines Anwenders ergattert. Eine Multifaktor-Authentifizierung erzeugt daher grundsätzlich ein sehr viel höheres Sicherheitsniveau.“

 

Es gibt viele 2-Faktor-Lösungen am Markt. Der Hersteller WatchGuard arbeitet ausschließlich mit der OTP-Technologie (‚One Time Password‘), also mit einer einmaligen Vergabe des Authentifizierungs-Codes.

Das Passwort ist auch nur eine gewisse Zeitspanne, welche Sie selbst bestimmen, nutzbar. Verstreicht die gesetzte Frist, muss der Anmeldeprozess wiederholt werden – eine weitere Sicherheitsmaßnahme.

 

Varianten der Übermittlung des Authentifizierungscodes bei WatchGuard AuthPoint

  • per Push-Message
  • via AuthPoint-App (Apple iOS und Android)
  • browserbasierend über das WatchGuard-Portal ‚AuthPoint‘
  • per QR Code; den QR Code einfach per Handy einscannen und sich so authentifizieren (Offline)

 

Sebastian Gottschalk: „In der heutigen Zeit im Rahmen von Sicherheitstechnologiequalität und Schwachstellenmanagement, und auch generell für Unternehmen, die ihre Leitlinie nach dem BSI Grundschutz ausrichten, ist eine Multi-Faktor-Authentifizierung unerlässlich. Da sie inzwischen auch bezahlbar ist, gibt es aus meiner Sicht keinen Grund, keine zu haben.“

 

Sie besitzen keine Produkte von WatchGuard? Kein Problem! Nutzbar ist die AuthPoint MultiFaktor-Authentifizierung auch ohne den Besitz einer WatchGuard Firewall. Heißt, selbst wenn Sie eine ‚fremde‘ Firewall-Lösung einsetzen, ist AuthPoint für Sie als Multifaktor-Authentifizierung möglich respektive nutzbar.

Kontaktieren Sie uns unter 0800 4883 338 kostenfrei zu diesem Thema, wir beraten Sie gerne.