Laut Statistik läuft jeder vierte Desktop-PC noch mit dem Betriebssystem Windows 7. Aber: Der Support für Windows 7 endete am 14. Januar. Seitdem werden keine weiteren Sicherheitsupdates ausgeliefert. Deshalb sind betroffene Geräte nunmehr einer erhöhten Gefahr von Angriffen ausgesetzt. Auch, wenn Geschäftskunden für erweiterten Support zahlen und sich so eine Gnadenfrist von drei Jahren erkaufen können (Privatnutzer erhalten keinen weiteren Aufschub) … ein Umstieg auf Windows 10 wird dringend empfohlen.

 

Warum ein zeitnahes Upgrade unabdingbar ist

„Der Support für Windows 7 endete am 14. Januar. Wer jetzt nicht reagiert, geht ein enormes Risiko für sich und sein Unternehmen ein. Bereits wenige Tage nach Support-Ende wurde eine Sicherheitslücke bekannt, die nicht mehr geschlossen wird. Für Angreifer ein Kinderspiel, dieses Schlupfloch für ihre Machenschaften zu nutzen. Verantwortliche für IT Security sind also gut beraten, sich dem Thema spätestens jetzt zu widmen, denn Geschäftsführer oder Inhaber haften für die aus Missständen entstandenen Schäden.“ warnt unser Sicherheitsexperte Jens Regel.

 

Wie auf Windows 10 wechseln?

Entgegen einigen Gerüchten, seit Juli 2016 sei kein kostenloses Upgrade mehr möglich, gibt es aktuell tatsächlich noch Wege, Windows 10 legal und kostenfrei zu installieren.

Dazu benötigen Sie den Windows 10 Update-Assistenten. Dieser lädt und installiert Funktionsaktualisierungen auf Ihrem Gerät. Besagtes Upgrade erhalten Sie automatisch, nachdem Sie den Update-Assistenten heruntergeladen haben, ausführen und dieser die Rechnerkompatibilität erfolgreich geprüft hat.

 

Gut zu wissen …

Welche Windows-Version auf einem Gerät ausgeführt wird, können Sie mit dem Befehl ‚winver‚ überprüfen. Geben Sie ihn in das Suchfeld der Taskleiste ein (bei älteren Windows-Versionen in die Konsole).

Ebenfalls Zum 14. Januar hat Microsoft die Unterstützung für die Server-Betriebssysteme Windows Server 2008 und Windows Server 2008 R2 eingestellt.

Für Exchange 2010, Office 2010 und SharePoint Server 2010 ist auch bald Schluss. Deren Support endet am Dienstag, den 13. Oktober 2020.

 

Fragen rund um die Betriebssysteme von Microsoft beantworten wir Ihnen gerne – 0800 4883 338 (kostenfrei innerdeutsch). Mehr zum Bereich Cloud + Infrastruktur erfahren Sie hier.

 

© Foto Mike von Pexels